Ausstellungen

Tag der offenen Tür im Dornier Museum

Hauptattraktion war die Besichtigung der Landshut und der Blick ins Cockpit
Hauptattraktion war die Besichtigung der Landshut und der Blick ins Cockpit

"Auf die Häfler ist Verlass", freute sich David Dornier, Chef des Dornier Museums, über den großen Andrang beim Tag der offenen Tür seines Hauses. Rund 4000 Besucher waren zum Museum am Flughafen gekommen. Hauptattraktion war die "Landshut", jene Boeing 737, die 1977 von palästinensischen Terroristen entführt wurde und demnächst in Friedrichshafen hergerichtet und präsentiert werden soll. Marketingchef Philipp Lindner bedauerte sehr, dass nicht alle Besucher, die interessiert waren, mit dem Bus zur benachbarten "Landshut"-Halle gefahren werden konnten: "Es durften immer nur höchstens 50 Besucher gleichzeitig in der Halle sein. So sind die Auflagen."

Add a comment

Das könnte Sie auch interessieren