Logo luftfahrtportal.de
Anzeige Logo
Flughafenterminal im Schnee © Foto: luftfahrtportal.de
Flughafenterminal im Schnee © Foto: luftfahrtportal.de

Mittlerweile haben alle Flughäfen in Deutschland ihre Winterflugpläne 2023 veröffentlicht. Nach Corona werden diese wieder ausgebaut und viele Airports in Deutschland haben für die Winterzeit interessante Angebote für Ihre Kunden parat. Wir haben in diesem Beitrag die Winterflupläne einmal angeschaute und die Highlights einiger Flughäfen in Deutschland für Sie zusammengefasst. Das Angebot ist groß und die Anzahl der weltweiten Ziele ebenfalls.

Flughafen Frankfurt (FRA) – Afrika im Programm

Eurowings Discover (4Y) verbindet ab November Frankfurt erstmals direkt mit Mbombela (MQP) am Kruger Nationalpark. Der größte Nationalpark Südafrikas ist im kommenden Winterflugplan dreimal wöchentlich mit einem Zwischenstopp in Windhoek (WDH), Namibia zu erreichen. Auch Condor (DE) erweitert das Afrika-Angebot ab FRA und verbindet Frankfurt wieder direkt mit der Insel Sansibar (ZNZ) in Tansania und der kenianischen Metropole Mombasa (MBA). Mit Kapstadt (CPT) und Johannesburg (JNB) bietet Condor zusätzlich zum bereits bestehenden Angebot der Lufthansa Group weitere Verbindungen nach Südafrika.

Flughafen München (MUC) – auf nach Nordamerika

In Richtung Nordamerika bietet der Münchner Flughafen im kommenden Winter ein Streckennetz an, das mittlerweile mehr Verbindungen als vor der Corona-Pandemie umfasst: Lufthansa und die amerikanischen Fluggesellschaften United, Delta und American Airlines sowie Air Canada fliegen insgesamt 131-mal pro Woche zu 13 Zielen in den USA und zu zwei Destinationen in Kanada.

Flughafen Hamburg (HAM) – vom Norden in die Sonne

Im Winter verbinden Eurowings und Condor Hamburg wieder nonstop mit La Palma. Die grünste Kanareninsel zeichnet sich durch dichte Wälder, ruhige Strände und Wasserfälle aus. Pegasus Airlines erweitert das Türkei-Angebot am Hamburg Airport um eine Route nach Ankara. Die türkische Hauptstadt wird einmal pro Woche angeflogen und lädt mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten zu einer Sightseeing-Tour ein. Für Kulturliebhaber empfiehlt sich ein Besuch im Nationalen Opernhaus oder beim Ballett.

Flughafen Düsseldorf (DUS) – nach Dubai und Doha

Der langjährige Partner des Airports, Emirates, stockt die wöchentlichen Flugfrequenzen nach Dubai auf und bedient die Strecke im November dreizehnmal wöchentlich und ab Dezember dann zweimal täglich. Dabei setzt die Airline moderne Flugzeuge vom Typ Boeing „Triple Seven“ und mit dem Airbus A380 auch weiterhin das größte Zivilflugzeug der Welt ein und unterstreicht so die Bedeutung der Anbindung von Düsseldorf und der Rhein-Ruhr Region an das Drehkreuz in Dubai. Condor fliegt Kreuzfahrt-Urlauber nach Abu Dhabi, Montego Bay (Jamaica), La Romana (Dominikanische Republik), Barbados und Dubai-World Central.

Auch bei den mittelgroßen Airports gibt es so manche neue Flugroute und Airline:

Flughafen Köln-Bonn (CGN)

Corendon Airlines nimmt ebenfalls neue Ziele ins Programm auf: Die Airline steuert dienstags und samstags Marsa Alam an. Die Stadt im Südosten Ägyptens ist vor allem für Urlauberinnen und Urlauber, die dem Winter entfliehen und die Sonne genießen wollen, ein spannendes Reiseziel. Pegasus Airlines fliegt auch jeden Freitag nach Elazig in der östlichen Türkei. Neu ist auch das Angebot von SunExpress: Die Airline verbindet Köln/Bonn im Winterflugplan zwei Mal pro Woche mit Dubai. Freitags und sonntags fliegt SunExpress via Antalya in das Emirat.

Flughafen Leipzig/Halle (LEJ)

Ryanair hebt von Leipzig/Halle aus nach Dublin und nach London (Stansted) ab. Die Linienflüge nach Dublin werden zweimal wöchentlich, mittwochs und sonntags, angeboten. Die Flüge nach London finden dreimal wöchentlich, montags, freitags und sonntags statt.

Flughafen Dresden (DRS)

Im Winterflugplan werden zahlreiche touristische Ziele ab Dresden nonstop angeboten. Ab Dresden haben Sonnenhungrige die Wahl zwischen Flügen auf die Kanaren Gran Canaria (Las Palmas) und Teneriffa sowie nach Hurghada in Ägypten. Außerdem wird Palma de Mallorca und Antalya direkt angesteuert.

Dies ist natürlich nur ein Ausschnitt. Es gibt auch weitere Winterflugpläne 2023 anderer Flughäfen in Deutschland wie am Flughafen Dortmund oder Memmingen Airport, zu denen wir u.a. bereits in vorherigen Beiträgen berichtet haben.

Diskutieren Sie mit