Sommerflugplan 2015: Neue Wege für Air Baltic

 

Air Baltic CS3000
Air Baltic CS3000

Zur Sommersaison, beginnend am 29. März, hat die lettische Fluggesellschaft Air Baltic neun neue Strecken eingeführt und den Zeitplan der Flüge zwischen der baltischen Region und Europa, dem Nahen Osten sowie der GUS verbessert.

Christophe Viatte, Chief Commercial Officer von Air Baltic: „Aufgrund der Turbulenzen auf unseren östlichen Märkten haben wir die Anzahl unserer Flüge in den Osten reduziert und stattdessen die Flugzeugkapazitäten für neue Routen zu beliebten und sonnigen Städten im Mittelmeer- und Ostseeraum erweitert.

Darüber hinaus arbeiten wir weiterhin an unseren skandinavischen Verbindungen nach Stockholm, Göteborg, Kopenhagen und Aalborg und stellen zusätzliche Routen von Tallinn nach Berlin sowie Wien zur Verfügung. Außerdem haben wir einen neuen Zeitplan für die westlichen Flüge entwickelt: Deren Startzeitpunkte werden in die frühen Morgenstunden gelegt, damit unseren Gästen mehr Zeit in Städten wie Hamburg, München, Paris, London, Amsterdam, Zürich oder Berlin bleibt.“

Für die Sommersaison führt Air Baltic mehrere neue Direktverbindungen von Riga, Tallinn, Dortmund und Frankfurt ein. Außerdem hat Air Baltic sein Netzwerk um die Städte Aalborg (Dänemark), Heringsdorf (Insel Usedom, Deutschland), Dubrovnik (Kroatien), Thessaloniki (Griechenland), Rhodos (Griechenland) und Pisa (Italien) erweitert. Eine vollständige Auflistung aller Air Baltic-Flüge können der Homepage des Unternehmens unter www.airbaltic.com

 

*Günstigster Tarif (one way), inkl. MwSt. und Service-Gebühren, auf www.airBaltic.com, nach Verfügbarkeit

Von ihrem Heimatflughafen Riga aus bedient Air Baltic über 60 Destinationen. Über das Drehkreuz Riga erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten. Darüber hinaus bietet Air Baltic neue Direktverbindungen ab Tallinn, Vilnius und bald auch ab Heringsdorf/Usedom.

Das könnte Sie auch interessieren