Logo luftfahrtportal.de
Anzeige Logo
Götz Ahmelmann - Bild: MFAG
Götz Ahmelmann - Bild: MFAG

Götz Ahmelmann wurde vom Aufsichtsrat der Mitteldeutschen Flughafen AG (MFAG) in seiner Funktion als CEO bestätigt. Das Gremium verlängerte im Rahmen seiner turnusmäßigen Sitzung am 28.11.2022 seinen Vertrag um weitere 5 Jahre. Der Aufsichtsrat der Mitteldeutschen Flughafen AG hat in seiner Sitzung am 28.11.2022 Götz Ahmelmann für weitere fünf Jahre bis 2028 zum CEO des Unternehmens bestellt.

Eingeschlagenen Kurs der Mitteldeutschen Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden International fortsetzen

Hiltrud Werner, Aufsichtsratsvorsitzende der MFAG: „Götz Ahmelmann hat die Mitteldeutschen Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden International in den letzten Jahren in vorbildlicher Weise durch multiple Krisensituationen geführt. Der Aufsichtsrat würdigt mit der Fortführung der Zusammenarbeit den eingeschlagenen Kurs, der das Unternehmen für zukünftige Herausforderungen hervorragend aufstellt.“

Götz Ahmelmann ist seit 2018 CEO der Mitteldeutschen Flughafen AG und verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in der Luftverkehrsbranche. Seine berufliche Laufbahn begann er bei Lufthansa. Weitere Stationen waren Etihad und AirBerlin, bei denen er Leitungsfunktionen innehatte.

Zur Mitteldeutschen Flughafen AG gehören die Tochtergesellschaften Flughafen Leipzig/Halle, Flughafen Dresden und PortGround. Am Flughafen Leipzig/Halle wurden 2021 669.886 Fluggäste und rund 1,6 Millionen Tonnen Luftfracht registriert. Damit ist der Airport der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland.

Diskutieren Sie mit