Begrüßung der Erstflug-Crew Norwegian
Vom Flughafen Friedrichshafen nach London

Trotz eines sehr dynamischen Wettbewerbsumfeldes in Großbritannien und den Unsicherheiten rund um den Brexit ist es dem Bodensee-Airport gelungen, wieder mit einem umfangreichen Angebot an Ski-Incoming-Verkehren in die Wintersaison zu gehen. Friedrichshafen dient zwischen Mitte Dezember und Mitte April für Fluggäste aus Großbritannien als Zielflughafen, die von hier in die nahegelegenen Skigebiete in Österreich, der Schweiz und Liechtenstein gelangen.

Vier Airlines – easyJet, jet2.com, British Airways und Norwegian – sind in diesem Segment aktiv und fliegen mit Gatwick und Stansted erstmals sogar zwei Flughäfen in London an. Das Flugangebot der easyJet (mit den Flugtagen Mittwoch, Samstag, Sonntag) nach London-Gatwick und der jet2.com (Flugtag Samstag) nach London-Stansted sind ohne Einschränkungen auch für alle interessierten Fluggäste aus der Vierländerregion buchbar, die Flüge der British Airways und Norwegian sind nur für britische Chartergäste nutzbar.

Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH: „Wir freuen uns über unsere umfangreichen London-Verbindungen, die die Bedeutung des Bodensee-Airport als effizienten Ausgangspunkt für britische Skitouristen verdeutlicht. Ein toller Nebeneffekt für die Vierländerregion ist, dass damit auch zeiteffiziente und kostengünstige Flugangebote für Citytrips nach London möglich sind.“

Das könnte Sie auch interessieren