Logo luftfahrtportal.de
Anzeige Logo
A320neo der SKY express bei der Landung in Dortmund - Bild: Sascha Kamrau
A320neo der SKY express bei der Landung in Dortmund - Bild: Sascha Kamrau

Der Airport Dortmund hat im vergangenen Jahr insgesamt 2.586.342 Passagiere befördert. Dank starker Sommermonate mit zahlreichen Passagierrekorden konnte die Prognose von rund 2,45 Mio. Fluggästen trotz Pandemie und Kriegsgeschehen in Europa übertroffen werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist es dem Dortmund Airport gelungen, die Fluggastzahlen um rund 53 Prozent zu steigern (Vorjahr: 1.692.960), und damit nahezu das Niveau des bisherigen Rekordjahres 2019 zu erreichen (ca. 2,7 Millionen Fluggäste). Es war damit das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte des Flughafens.

Ferienbilanz Prognose von 110.000 Passagieren übertroffen

„Wir freuen uns über das sehr gute Jahresergebnis. Ein Dank gilt all unseren Passagieren und den Airlines, die so viel Vertrauen in unseren Standort setzen. Ebenso möchte ich mich bei allen Mitarbeitenden am Flughafen bedanken, die ganzjährig auch in Zeiten sehr hoher Auslastung wie gewohnt für einen geordneten und reibungslosen Ablauf Sorge getragen haben“, resümiert Flughafengeschäftsführer Ludger van Bebber.

In den nordrhein-westfälischen Weihnachtsferien vom 23. Dezember 2022 bis zum 8. Januar 2023 begrüßte der Dortmund Airport 127.460 Fluggäste. Damit überstieg auch die Ferienbilanz die Prognose von 110.000 Passagieren sowie die Zahl aus dem Vorjahr deutlich. Damals verreisten 103.375 Passagiere rund um die Feiertage. Besonders beliebt waren in den vergangenen Schulferien die Reiseziele Kattowitz, Bukarest und Danzig.

Ausblick für das Jahr 2023

Im Jahr 2023 rechnet der Dortmund Airport aufgrund der sehr guten Entwicklung mit mehr als 2,6 Mio. Fluggästen und freut sich, seinen Fluggästen wieder eine vielfältige Auswahl an Reisezielen bieten zu können. Es haben noch nicht alle Fluggesellschaften ihren Flugplan für die Sommermonate bekannt gegeben, doch schon jetzt stehen Flugziele wie die europäischen Metropolen Rom und Budapest, ebenso wie die klassischen Urlaubsdestinationen Split, Rhodos und Antalya fest.

Diskutieren Sie mit