Technikmuseum Dessau
luftfahrtportal.de vor Ort...

Diesmal im Technikmuseum "Hugo Junkers" in Dessau.

Das Technikmuseum in Dessau bei Leipzig hat aus dem Leben und Schaffen von Hugo Junkers, einem der bekanntesten Luftfahrtpioniere in Deutschland, viele Dokumente, Modelle, Fotografien und Exponate zusammengestellt.

Highlight der Ausstellung ist eine originalgetreu restaurierte Junkers Ju-52, die sog. „Tante Ju“. Dieses Flugzeug wurde in den 30er und 40er Jahren zu tausenden gebaut und auch heute sind noch ein paar Ju’s für touristische Rundflüge in der Luft.

Neben den Luftfahrtexponaten wird auch der zweite Unternehmensbereich von Junkers, die Herstellung von Wärmetechniken und Gasgeräten dargestellt. Es wird u.a. eine Gastherme und eine Faltbadewanne als Ausstellungsstück gezeigt, die Anfang der 20 er Jahre auf den Markt kamen.

Darüber hinaus wird im Museum auch ein Einblick in die Geschichte der Technik aus der Region Dessau gegeben.

Weitere umfangreiche Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Website des Technikmuseum Dessau unter www.technikmuseum-dessau.de.

Das Museum, welches am 31. Mai 2001 eröffnet wurde, ist im Vergleich zu anderen Technik- bzw. Luftfahrtmuseen kleiner, glänzt aber mit sehr schönen Exponaten und Details aus dem Leben des Luftfahrtpioniers Prof. Hugo Junkers und lässt darüber hinaus die Geschichte, Leistungsfähigkeit und Bedeutung der ehemaligen Junkers-Flugzeugwerke AG in Dessau gut erahnen.

Anbei finden Sie nun noch ein paar Eindrücke des Technikmuseum „Hugo Junkers“ und der darin ausgestellten Exponate:

Technikmuseum - Büste Hugo Junkers

Büste von Hugo Junkers

 Technikmuseum - Halle Technikmuseum Dessau

Blick auf Halle 234 der ehemaligen Junkers Flugzeugwerke in der heute das Technikmuseum „Hugo Junkers“ auf einer Ausstellungsfläche von 4200 m² eingerichtet wurde.

 Technikmuseum - Junkers Ju 52/3m

Original restaurierte Ju 52/3m

 Technikmuseum - Nachbau Junkers F13

Nachbau der Junkers F 13

 Technikmuseum - Layout Junkers Flugzeugwerke AG

Übersicht über die gewaltigen Ausmaße der ehemaligen Junkers-Flugzeugwerke AG und der Junkers Flug-Motorenbau GmbH in Dessau