Flugsicherung bündelt Drittgeschäft in DFS Aviation Services

Flugsicherung bündelt Drittgeschäft in DFS Aviation Services

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH schafft die Voraussetzungen für den weiteren Ausbau ihres kommerziellen Drittgeschäfts. Dazu hat sie die DFS Aviation Services GmbH gegründet, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der DFS. Die DFS Aviation Services GmbH vermarktet weltweit Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Flugsicherung. Dieses Geschäft wurde bislang sowohl von der DFS selbst als auch von deren Beteiligungsgesellschaft „The Tower Company“ wahrgenommen, die nun in der DFS Aviation Services GmbH aufgegangen ist. Damit bündelt die DFS diese Aktivitäten in einer Hand.

Schwerpunkt der DFS Aviation Services GmbH ist zum einen die Flugverkehrskontrolle. Ihre Fluglotsen kontrollieren derzeit den Flugverkehr an acht Regionalflughäfen in Deutschland, das entspricht rund 60 Prozent des gesamten Regionalverkehrs. Über die britische Beteiligungsgesellschaft Air Navigation Solutions Ltd. (ANS) ist die DFS Aviation Services GmbH außerdem für die Flugverkehrskontrolle am Flughafen London-Gatwick verantwortlich, dem verkehrsreichsten Flughafen mit nur einer Start- und Landebahn weltweit. Von 2018 an wird die ANS außerdem die Kontrolle an dem schottischen Flughafen Edinburgh übernehmen.

Ein zweiter Schwerpunkt der DFS Aviation Services GmbH ist die Vermarktung von flugsicherungsnahen Produkten und Dienstleistungen, für die bislang der DFS-Bereich „Aeronautical Solutions“ zuständig war. Schon jetzt ist die DFS weltweit aktiv. So ist beispielsweise ein von ihr entwickeltes Radardatenverarbeitungssystem in mehreren Ländern im Einsatz, darunter in Brasilien, Kanada und den Niederlanden. Auch Beratung, Training und Simulationen „Made in Germany“ sind weltweit gefragt. 2016 erwirtschaftete die DFS im Bereich des kommerziellen Geschäfts einen Gesamtumsatz von rund 50 Millionen Euro.

Die DFS Aviation Services GmbH hat derzeit rund 110 Mitarbeiter und wird ihre Mitarbeiterzahl bis zum Jahresende auf 130 erhöhen. Sitz des Unternehmens ist Langen. Darüber hinaus unterhält die DFS Niederlassungen in Singapur und Peking, um die regionalen Märkte direkt vor Ort betreuen zu können. Der Aufbau einer weiteren Repräsentanz im Nahen Osten ist in Vorbereitung. Geschäftsführer der DFS Aviation Services GmbH sind Dirk Mahns und Oliver P. Cristinetti.

"Mit der Gründung der DFS Aviation Services GmbH schaffen wir die Grundlagen, um dieses Drittgeschäft zu einer echten zweiten Säule neben unserem gebührenfinanzierten Kerngeschäft auszubauen. Unser Ziel ist es, den Umsatz langfristig zu verdoppeln“, sagt DFS-CEO Prof. Klaus-Dieter Scheurle. „Mit der DFS Aviation Services GmbH verbinden wir die Expertise und den Qualitätsanspruch der DFS, eines der fortschrittlichsten Flugsicherungsanbieter der Welt, mit den schlanken Organisationsstrukturen eines jungen, dynamischen Unternehmens.