Austrian Airlines fliegt ab 2017 mehrere europäische Metropolen an

Austrian Airlines fliegt ab 2017 mehrere europäische Metropolen an

Copyright: Austrian Airlines - A320
Copyright: Austrian Airlines - A320

- Austrian Airlines plant im Sommer 2017 mehr Flüge nach Hamburg, Paris, Mailand, Stockholm und Zürich

- Insgesamt 46 Flüge mehr pro Woche im Angebot

- Kapazitätsaufstockung durch Wet-Lease von fünf Airbus A320 von Air Berlin

Im Sommerflugplan 2017 stockt Austrian Airlines ihr Flugangebot in Europa auf: Insgesamt bietet die Airline ab 26. März 2017 mehr Flüge nach Hamburg, Mailand, Paris, Stockholm und Zürich an. So geht es zukünftig bis zu sieben Mal statt bisher vier Mal pro Tag nach Zürich.

Paris, Stockholm und Hamburg werden künftig bis zu vier Mal täglich - statt bisher drei Mal pro Tag - direkt aus Wien angeflogen. Nach Mailand geht es ab dem Sommerflugplan bis zu sechs Mal statt bisher vier Mal pro Tag. Im Zuge dessen werden die Abflugzeiten nach Mailand angepasst, um das Angebot zukünftig besser über den Tag zu verteilen.

Andreas Otto, CCO der Austrian Airlines: "Die fünf zusätzlichen Flugzeuge von Air Berlin ermöglichen uns eine deutliche Aufstockung unseres Europa-Angebots. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, einige Stammstrecken zu verstärken."

Insgesamt bietet die Airline im kommenden Sommer 46 Flüge mehr pro Woche in fünf europäische Metropolen an. Die Kapazitätsaufstockung wird durch die Übernahme von fünf bereederten Flugzeugen im Zuge eines Wet-Lease-Vertrages zwischen Austrian Airlines und Air Berlin ermöglicht. Bei den Flugzeugen handelt es sich um Airbus A320, die künftig in den Farben der Austrian Airlines fliegen sollen. Somit sind ab dem Sommerflugplan 2017 36 Flugzeuge der Airbus A320-Familie im Dienste von Austrian Airlines. Die Aufstockungen sowie die Aufnahme der neuen Strecken und Frequenzen erfolgen vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden.