Urlaubsrouten 2016 verändern sich

Urlaubsrouten 2016 verändern sich

(c) Austrian Airlines
(c) Austrian Airlines

Trend 2016: Herr und Frau Österreicher ändern ihre Urlaubsrouten

• Nachfrage verschiebt sich auf Grund politischer Unruhen

• Im Sommer 2016: Insgesamt 96 Mal pro Woche nach Italien und elf Mal pro Woche nach Spanien

• Jerez und Bari neu im Flugprogramm bei Austrian Airlines

Im kommenden Sommer 2016 werden die Karten am Urlaubsmarkt neu gemischt. Auf Grund zahlreicher politischer Unruhen wie zum Beispiel in Nordafrika oder der Türkei verschieben sich die Urlaubsziele von Herr und Frau Österreicher: Bisher waren Ziele in Tunesien oder der Türkei im Sommer zahlreich gebucht.

Der neue Trend geht aber deutlicher Richtung Spanien und Italien. "Wir merken, dass die Nachfrage nach Spanien und Italien im Vergleich zum letzten Jahr deutlich gestiegen ist," erklärt Austrian Chief Commercial Officer Andreas Otto. "Wir reagieren auf diese Nachfrage mit insgesamt 96 wöchentlichen Verbindungen nach Italien und elf wöchentlichen Flügen nach Spanien." Zusätzlich fliegt Austrian mit Jerez in Spanien und Bari in Italien gleich zwei neue Urlaubsdestinationen im kommenden Sommer an.

Insgesamt geht es im Sommer 2016 mit der Austrian Freizeitmarke myAustrian Holidays zu 32 Destinationen. Auf Grund der erhöhten Nachfrage hat Austrian ihr Italien-Angebot aufgestockt: So geht es ab 26. Mai 2016 ein Mal pro Woche neu nach Bari. Zusätzlich bietet die Airline pro Woche einen dritten Flug nach Catania und einen zweiten Flug nach Olbia an. Auch Neapel wird mit zwei zusätzlichen Flügen insgesamt fünf Mal pro Woche direkt aus Wien angeflogen.

Auch der Trend Richtung Spanien zeichnet sich im kommenden Sommer ab: Hier bietet Austrian insgesamt elf wöchentliche Verbindungen sowohl auf das spanische Festland als auch auf zahlreiche Inseln an: So geht es täglich direkt aus Wien nach Barcelona. Gran Canaria, Ibiza, Menorca, Teneriffa und Jerez werden ein Mal pro Woche direkt aus Wien angeflogen. Insgesamt bietet Austrian Airlines ihren Passagieren im Sommerflugplan 2016, der ab 27. März 2016 gilt, ein umfangreiches Angebot von 132 Destinationen in 55 Ländern an.