DFS-Geschäftsführung: Vertragsverlängerung bis 2020

DFS-Geschäftsführung: Vertragsverlängerung bis 2020

Der Aufsichtsrat der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH hat in seiner Sitzung am 22. Januar 2015 der Verlängerung der Verträge der Geschäftsführer Prof. Klaus-Dieter Scheurle und Robert Schickling über das Jahr 2015 hinaus bis 2020 zugestimmt.

Prof. Scheurle hatte zum 1. Januar 2013 den Vorsitz der Geschäftsführung der DFS übernommen, Robert Schickling die Funktion des Geschäftsführers Betrieb.

Der Vertrag von Dr. Michael Hann, Geschäftsführer Personal, hat eine Laufzeit bis 2017. Daher steht eine Entscheidung über eine Verlängerung gegenwärtig nicht an.

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 5.881 Mitarbeitern (Stand 31.12.2014). Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die rund 2.000 Fluglotsen lenken täglich bis zu 10.000 Flüge im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München sowie Kontrolltürme an den 16 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten. Weitere Arbeitsgebiete sind Aeronautical Solutions (Consulting) und Aeronautical Information Management (Luftfahrtdaten).