Menu Content/Inhalt
Startseite arrow Aktuelle Meldungen arrow Flugsicherheit arrow Zusammenarbeit zwischen DFS und CAAS

Newsletter

Melden Sie sich hier für den Newsletter von luftfahrtportal.de an!











Zusammenarbeit zwischen DFS und CAAS Drucken
Samstag, 07. Juli 2018

Zusammenarbeit zwischen DFS und CAAS

Oliver Cristinetti und Soh Poh Theen
Oliver Cristinetti und Soh Poh Theen

Die zivile Luftfahrtbehörde von Singapur (CAAS) und die DFS Aviation Services, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet über die Zusammenarbeit beider Organisationen bei einer Vielzahl von Aktivitäten im Luftverkehrs- management. Soh Poh Theen, stellvertretender Generaldirektor (Air Navigation Services) der CAAS, sowie Oliver Cristinetti und Dirk Mahns, Geschäftsführer der DFS Aviation Services, unterzeichneten die Vereinbarung.

Die Unternehmen wollen ihre Sicherheitsmanagementsysteme und Leistungsvergleiche (Performance Benchmarking) gemeinsam noch weiter optimieren, sowie zukünftige Konzepte, Lösungen und Technologien für das Luftverkehrsmanagement entwickeln.

Kevin Shum, Generaldirektor der CAAS: „Die Zusammenarbeit ist Teil unserer kontinuierlichen Bemühungen, die Luftverkehrssicherheit und -effizienz in unserem stark frequentierten Luftraum zu erhöhen. Asien gehört zu den Weltregionen mit dem am schnellsten wachsenden Luftverkehr. Die Vereinbarung wird es unseren Organisationen ermöglichen, weitere innovative Lösungen für das wachsende Verkehrsaufkommen zu erforschen und zu entwickeln.“

Prof. Klaus-Dieter Scheurle, Vorsitzender der Geschäftsführung DFS Deutsche Flugsicherung: „Wir begrüßen die Kooperation mit der Flugsicherung von Singapur. Singapur ist ein zentraler Verkehrsknotenpunkt in Asien. Der deutsche Luftraum ist einer der verkehrsreichsten und komplexesten in Europa. Ich bin überzeugt, dass wir unsere Erfahrungen wechselseitig gewinnbringend teilen können.“

„Wir freuen uns über die Intensivierung der bereits bestehenden Zusammenarbeit. Wir werden unsere Expertise und weltweite Projekterfahrung sowie unser Know-how mit den verkehrsintensiven britischen Flughäfen Gatwick und Edinburgh erfolgreich in die Kooperation einbringen können“, erklärt Oliver Cristinetti, Geschäftsführer DFS Aviation Services.

 
weiter >